2019-03-20

Wiedereinführung des städtischen "Richtplan Siedlung" erwirkt

Gemeinderat stimmt für vorgezogene Einführung des Siedlungsrichtplans


Richtplan_cutjpg


Von allen politischen Seiten wurde die Neuauflage des fehlenden Siedlungsrichtplanes begrüsst, doch der Stadtrat wollte dies erst per Ende 2021 erledigen. Das Parlament ist dem Antrag von Andres Bührer jedoch gefolgt und hat entscheiden, dass der Richtpaan bis Ende 2019 stehen muss, eine Fristverlängerung um ein weiteres Jahr ist dann noch möglich.


Der Dank von Andres Bührer geht an die bürgerlichen Vertreter des Bülacher Parlaments, die einmalmehr zusmmengehalten haben und so erwirken konnten, dass der Stadtrat gegen den Willen der Ratslinken nicht einfach ohne Leitplanken arbeiten darf, sondern von uns Vorgaben zu akzeptieren hat.


Andres Bührer, Gemeinderat


2018-06-26

Motion zur Einführung des städtischen "Richtplan Siedlung" eingereicht

Wichtiges Instrument des Gemeinderates, um die Entwicklung der Stadt zu steuern.

Der Richtplan Siedlung dient der behördenverbindlichen Festsetzung von Vorgaben, wie sich Bülach bezüglich baulicher Dichte und Einteilung nach Wohnen und anderen Verwendungszwecken entwickeln soll. Wenn die Motion vom Gemeinderat so an den Stadtrat überwiesen werden sollte, hat der Stadtrat den Siedlungsrichtplan zu erarbeiten, und dann zur Einflussnahme und Festsetzung dem Gemeinderat vorzulegen. Die kommunale Richtplanung ist dabei selbstverständlich an übergeordnete Planungen und höheres Recht gebunden, erlaubt es aber dem Gemeinderat dennoch, die künftige Entwicklung unserer Stadt massgeben zu lenken.

Andres Bührer debankt sich bei allen an der Erarbeitung Beteiligten und bei den Mitunterzeichnern für ihre Unterstützung und hofft, dass damit eine gute, neue Grundlage für die Entwicklung unserer Stadt auf den Weg geschickt werden kann.


Andres Bührer, Gemeinderat Bülach

2018-06-25_Motion Richtplan Siedlung_scan Originaljpg